Freundschaftskreis Ulmen-Lormes

20 Jahre Freundschaft und eine neue Schulpartnerschaft

Ulmen feierte am letzten Augustwochenende mit 51 Freunden aus Lormes 20 Jahre Partnerschaft. »20 Jahre Freundschaft zwischen Lormes und Ulmen, das sind auch 20 Jahre gelebte persönliche und freundschaftliche Begegnungen zwischen den Bürgern von Ulmen und Lormes«, betonte der 1. Vorsitzende des Freundschaftskreis Ulmen-Lormes e.V. Gerhard Borngräber und dies wurde einmal mehr beim Fest am Wochenende in Ulmen unterstrichen.

Nach einem herzlichen Empfang durch Bürgermeister Thomas Kerpen  und den Vereinsvorsitzenden hatte die Stadt Ulmen zur Begrüssung einen Umtrunk und einen Imbiss vorbereitet.  Der Abend fand dann seinen Ausklang in den Gastfamilien.

Am Samstagmorgen waren alle interessierten Besucher zu einer Fahrt in den schönen  Moselort  Beilstein eingeladen. Trotz der großen Hitze nahmen die meisten Gäste das Angebot wahr und waren begeistert von den herrlichen Aussichtspunkten entlang der Mosel.


Den offiziellen Festakt im Bürgersaal hatten Helmut Schmitt und Frau Nadine Fresia gemeinsam minutiös geplant. Helmut Schmitt führte in Deutsch und Nadine Fresia in Französisch durch das Abendprogramm.


      


Darbietung derTanzgruppe aus Lormes „Pintade“

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Bürgermeister Thomas Kerpen, der auch die vielen Ehrengäste begrüßen durfte. Der 1. Vorsitzende des Freundschaftskeis Ulmen-Lormes hatte dann die Ehre die Laudatio auf die Partnerschaft auszusprechen. Es folgten Grußworte vom Bürgermeister aus Lormes Fabien Bazin, Frau Staatssekretärin Heike Raab, Frau Landtagsabgeordnete Anke Beilstein, Landrat Manfred Schur und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen Alfred Steimers. Aufgelockert wurde das Programm durch den Musikverein Ulmen und die Volkstanzgruppe „Pintade“ aus Lormes.

Ein Festakt wird gerne genutzt, um verdiente Bürgerinnen und Bürger zu Ehren. Als erstes überreichte Bürgermeister Thomas Kerpen eine Dankurkunde und die Sonderprägung der Stadt-Medaille anlässlich der Verleihung der Stadtrechte an die ehemaligen Bürgermeister Fritz Hoffmeister, Jörg Mühlenfeld, Alois Kesseler und Günter Wagner. Weiterhin erhielten eine Dankurkunde Werner Konen, Iris und Rudolf Steffes-tun und der 1. Vorsitzende des Freundschaftskreis Gerhard Borngräber. Thomas Kerpen bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit und jahrelange Unterstützung der Partnerschaft.

Danach erfolgten die Ehrungen durch den Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz / Burgund. Extra angereist aus Mainz war die Generalsekretärin des Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz / Burgund Frau Martine Durand-Krämer. In einer kurzen Ansprache wies sie darauf hin, wie wichtig Partnerschaften im gemeinsamen Europa sind, um das Verständnis und die gegenseitige Achtung untereinander zu fördern und zu stärken.


 

















Ehrungen durch den Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz / Burgund


Folgende Personen wurden mit der Ehrennadel des Partnerschaftsverbandes in Bronze ausgezeichnet: Frau Margot Stoll, Frau Ulla Schmitz, Frau Juliana Jacoby-Dietzen. Mit der Ehrennadel des Partnerschaftsverbandes in Gold wurden geehrt: Herr Werner Konen, Herr Alois Kesseler, Herr Walter Englert, Frau Iris Steffes-tun und Herr Rudi Steffes-tun. Auch verdiente Mitstreiter aus Lormes wurden geehrt. Alle erhielten die Auszeichnungen, weil sie als Gründungsmitglieder noch nach über 20 Jahren in der Partnerschaft aktiv mitarbeiten. Gesondert geehrt wurde Gerhard Borngräber von der Generalsekretärin des Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz / Burgund Frau Martine Durand-Krämer auf Grund seiner Mitarbeit im Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz / Burgund als Regionalvertreter für den Bereich Koblenz, Cochem-Zell, Eifel und der langjährigen Vorstandsarbeit im Freundschaftskreis Ulmen-Lormes.

Nachdem Andre Sellier ein kurzes Grußwort von der Präsidentin der Union pour la Cooperation Bourgogne-Rhenanie-Palatina, Madame Francoise Elloy, verlesen hatte, überreichte er nach einer kurzen Ansprache von Jean-Luc Bierry Diplome an verdiente Mitglieder der Partnerschaft. Es erhielten ein Diplome d`Honneur: Werner Konen, Fritz Hofmeister, Jörg Mühlenfeld, Alois Kesseler, Günter Wagner, Thomas Kerpen, Gerhard Borngräber, Iris Steffes-tun, Marie-Madeleine Silvain, Christian Paul, Fabien Bazin und Jean-Luc Bierry.

Nach einer kurzen Einlage durch den Musikverein Ulmen und der Trachtengruppe „Pintade“ aus Lormes wurde ein langgehegter Wunsch des Freundschaftskreises Ulmen-Lormes erfüllt. Nach 20 Jahren hat es endlich geklappt eine Schulpartnerschaft zwischen den beiden Schulen, der Realschule Plus Vulkaneifel und des College Paul Barreau, Realität werden zu lassen.




















Der Leiter der Realschule Plus Vulkaneifel Herr Dominik Philippsen und Frau Nadine Fresia sowie die Vertreterin des College Paul Barreau, Frau Marie-Josephe Droin, unterzeichneten das Partnerschaftsprotokoll für die zukünftige Partnerschaft. Anschließend spielte der Musikverein Ulmen die Nationalhymnen von Frankreich und Deutschland.

Nach diesem Ehrungsmarathon folgte als weiterer Höhepunkt des Abends ein von der Burgruine abgeschossenes imposantes Feuerwerk, das alle Zuschauer begeisterte.

Die Tanzgruppe aus Lormes hatte es sich nicht nehmen lassen, am Sonntagvormittag trotz der hohen Temperaturen einige Folkloretänze auf dem Postplatz darzubieten. Danach folgte eine feierliche und sehr emotionale Messe in der Pfarrkirche, gehalten in Französisch und Deutsch von Dechant Ernst-Walter Fuß. Darin wurde auch der  verstorbenen Mitglieder der beiden Freundeskreise aus Ulmen und Lormes gedacht.

Zum Abschluss des Jubiläumsfestes gab es traditionell das Essen mit allen Gästen und Gasteltern im Bürgersaal. Wie bei jedem Treffen wurden die Gastgeschenke ausgetauscht. Die beiden Bürgermeister unterzeichneten die Partnerschaftsurkunde mit dem erneuten Versprechen, die Partnerschaft weiter zu unterstützen und zu pflegen.

Beim Abschied waren sich alle einig: Im nächsten Jahr treffen wir uns wieder in Lormes!


zurück

Zur Bildergalerie